06.06.2019

Drei Wochen Urlaub für Rike und Ortswechsel für mich stehen an: eigentlich wollten wir nach Kroatien. Dann entdeckte ich, daß bei unserer Abfahrt in Bayern und Baden-Württemberg die Pfingstferien beginnen. Die werden mehrheitlich gen Süden düsen.
Dann wollten wir alternativ Rikes Wunsch folgend in der Schweiz mit dem Startziel “Walensee” beginnen. Die Schweiz ist als teuer verschrieen. Also werden da nicht so viele Urlaub machen. Untypischerweise ist seit Tagen das Wetter dort schlechter als in Deutschland.
Unsere Wetterapps profezeien gutes Wetter in Ostdeutschland. Dann gibt es noch ein paar andere Aspekte – lange Rede kurzer Sinn: Gestern Abend entscheiden wir, erstmal nach MeckPom zu fahren, dann vielleicht noch nach Rügen oder auch auf den Darß.

Wir sind nun Camper und zeigen uns flexibel! Wir fahren heute morgen los in Richtung Dömitz an der Elbe: in weiser Voraussicht hatten wir uns aus der Womo-Reihe Band 1 Mecklenburg-Vorpommern besorgt und Dömitz soll unser Startpunkt sein. Wir wollen es aber nicht mit über 5h Fahrt, sondern langsam angehen lassen und steuern einen Campingplatz an der Weser an. Zu unserer Enttäuschung ist das nur ein überfüllter Stellplatz der Stadt, auf dem gefühlte hundert Womos stehen. Hier bleiben wir nicht. Rike geht mit Nele eine Runde drehen und ich suche im neuen Landvergnügen nach einer Alternative. Es bietet sich der Erlebnishof Lahmann in Burgdorf bei Hannover an. Ich rufe an und sie haben noch Platz für ein Womo.
Wir können uns auf den Parkplatz des Restos stellen, in das wir zum Spargelessen gehen. Es ist noch warm und wir können draußen essen. Nachdem die meisten Gäste abgefahren sind, steht uns der Parkplatz mit 2 anderen Womos alleine zur Verfügung. Zahlen brauchen wir nichts. Wo gibt’s das noch?!