21.01.2020

Heute traumhaftes wolkenloses Sonnenwetter. Oberhalb von Beatenberg liegt das Niederhorn. Wir laufen vom Haus aus zur Talstation der “Gruppenumlaufbahn” (immer 3 Kabinen fahren gekoppelt) der Niederhornbahn.

Wir fahren bis zur Bergstation, setzen uns in die Sonne und genießen den Blick auf die 3-4 tausender Berge. Nele kann ihr Schneeglück kaum fassen.

Irgendwann geht es weiter. Wir fahren mit der Bahn ein Stück wieder bergab und gehen von der Station Vorsass aus den “Schlittlweg” bergab bis zum Haus zurück. Wir sind fast alleine. Kaum einer ist unterwegs. So mögen wir es.

Unten schon am Beginn des Dorfes entdeckt Nele mit ihrer Spürnase ein Kalb, das sich offenbar irgendwo von einer Herde da durchgetan hat. Es zeigt sich relativ furchtlos und neugierig, will sich aber auch nicht anfassen lassen.

Bei Rikes Bergschuhen macht die Sohle schlapp, so daß wir am Abend noch nach Interlaken fahren, um ein paar Neue zu kaufen.