10.10.2020 Altes Land – Jork

Rike schreibt:

Dann freuen wir uns über den Tag mit Steffi, David und Niklas auf dem Herzapfelhof. Was er jetzt alles schon kann. Vor allem Hans ist über Niklas‘ „Opa“ sagen und ihn auch meinen hoch erfreut.

Zwischendurch schreiben wir mit Angelika. Die Geburtstagsüberraschung für Hans sieht schlecht aus. Eigentlich wollten Angelika und Wolfgang am Montag hier auftauchen und mit Hans Geburtstag feiern. Daraus wird wohl eher nichts, da man sich unterdessen das sogenannte Beherbergungsverbot hat einfallen lassen. Menschen, aus Städten, die über die Covid Marke von 50 fallen, dürfen in einigen Bundesländern nicht mehr beherbergt werden, es sei denn, sie können durch einen maximal 48 Stunden alten Test nachweisen, dass sie clean sind. Köln rechnet dazu, Solingen jetzt auch.

Ich finde diese Regel bekloppt. Wäre es nicht sinnvoller, da einzugreifen wo man förmlich den Virus eine Party feiern sieht, z. B auf völlig überfüllten Schiffen, ob ab Chiemsee oder am Darss?

Hans ergänzt:

Ein kurzer Streifzug durch Jork offenbart die stattlichen Höfe der Apfelbauern.
Ich hatte die Idee und Rike hat sie gekauft: eine kleine Spieluhr für Niklas.

Dann kommen die Hamburger an. Beim Kaffeetrinken gibt einen kurzen aber heftigen Regenschauer und dann kommt die Sonne wieder raus und wir können durch die Baumreihen streifen und nach unseren bevorzugten Apfelsorten suchen. Niklas gefällt es im Bollerwagen ausgesprochen gut, aber zwischendrin will er auch mal etwas laufen, was immer besser klappt.

Wir übernachten als einzige auf dem riesigen Parkplatz des Holzapfelhofes.